eitempera

Jetzt folgt mein wunderbares Eitempera-Rezept, das eine ganz schöne matt-glänzende Oberfläche ergibt, wenn man möchte, aber auch matt sein kann bis hin zu schleimig-glänzend.

Also, man nehme:

4-5 Eier von Hühnern aus Freilandhaltung
1 leere 0.75l Glasflasche, deren Öffnung groß genug ist um Eier durchzubekommen
Dammar und Terpentinbalsamöl ( der erste in letzterem gelöst. ungefähr 1:3)
Leinölfirnis

Die Eier in die Flasche schlagen , erst mal bis zur Hälfte der Flasche mit Leinöl auffüllen. Dann ordentlich durchschütteln, dann weiter auffüllen bis sie ungefähr 3/4 voll ist. Nochmarezeptl kräftig schütteln und den Rest mit dem Dammarfirnis füllen. Wieder schütteln. FERTIG!

Und nun der Trick: rühre die Pigmente einmal zunächst mit Wasser an und gib die Eitempera hinzu  – so ist sie wasserlöslich und ergibt eine matte, nicht glänzende Oberfläche.
Rühre die Pigmente nur mit der Emulsion an – so ist die Farbe nicht mehr wasserlöslich.
Rühre dir von jeder Sorte der gleichen gleichen Farbe die beiden Eitempera-Typen an und mische diese – so erhältst du eine wasserlösliche Eitempera die den Bildern einen  nett schimmernden Glanz verleiht.

Leider kann ich mich nicht entscheiden, ob ich nun alles klein schreibe oder doch die Rechtschreibregeln beherzigen will. entschuldigung.